TU Wien – Programm

Veröffentlicht: Oktober 15, 2010 von dieoeh in Sonstiges

Beginn: 10:00 Uhr (pünktlich!)

10:00 Uhr: Vollversammlung im Audi Max der TU Wien (Getreidemarkt 9)
Eingeladen sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und alle Studierende der TU Wien. Redebeiträge wird es seintens Rektorate, Betriebsräte, Senat, Universitätsrat und HochschülerInnenschaft an der TU Wien (kurz HTU Wien) geben.

12:00 Uhr: Mittagessen im Innenhof neben dem Audi Max
Die Mensa organisiert gemeinsam mit vielen Helferlein aus den Fachschaften das Mittagessen am Getreidemarkt 9. Es wird Gulasch- und Gemüsesuppe verteilt.

13:00 Uhr: Vorträge und Workshops im Audi Max und in der Umgebung

Audi Max

13:00 Uhr: „Karrieremöglichkeiten für NachwuchsforscherInnen an Unis?“
Workshop Fachschaft Doktorat und Betriebsrat wiss. Personal

14:00 Uhr: „Die Notwendigkeit von langfristigen Lösungsansätzen“
Vortrag von Dipl.-Ing. Dr.techn. Felix Breitenecker (Lehrender an der TU Wien)

14:30 Uhr: Vortrag von Univ. Prof. Dr. Kurt Grünewald (Wissenschaftssprecher der Grünen)

15:00 Uhr: „Blick auf die aktuelle Lage aus der Sicht eines Lehrenden“
Vortrag von Dipl.-Ing. Dr.techn. Winfried Auzinger (Lehrender an der TU Wien)

Moderation: Dipl.-Ing. Dr.techn. Brigitte Ratzer

Workshops in der Umgebung:

13.00 – 16.00 Uhr Workshop „Demo-vorbereitung“
Knollerhörsaal (Chemiehochhaus, 1. Stock)

13.00 – 16.00 Uhr Workshop „Formulierung offener Briefe an das Ministerium“
Chemiehörsaal (Chemiehochhaus, 1. Stock)

Der Radingerhörsaal steht allen motivierten Menschen zwischen 13.00 und 16.00 Uhr als Freiraum für Diskussionen zur Verfügung.

16:00 Uhr: Treffpunkt für Sterndemo im Hof Getreidemarkt 9
Von fast allen Universitäten in Wien ist eine Sterndemo zum Ballhausplatz geplant. Der Demozug für die TU Wien trifft sich um 16 Uhr am Getreidemarkt 9, neben dem Audi Max. Wir treffen uns vor dem Parlament mit den Demozügen von den anderen Unis. Gemeinsam gehen wir dann alle zum Ballhausplatz zur Abschlusskundgebung.

Alles, was an der TU Wien im Audi Max passiert, wird per VideoWall in den Hof am Getreidemarkt 9 übertragen. Es wird auch einen Internet Stream geben. Der Link wird auf www.tuwien.ac.at zu finden sein.

Bei den Protesten im Herbst 2009 und im Zuge der Vorbereitung für die vollversammlung am 19.10.2010 wurden einige Fragen von Studierenden gestellt. Die HTU Wien hat die drei häufigsten Fragen zu den Protesten im Folgenden zitiert und aus der Sicht der HTU beantwortet. Fragen und Antworten sind hier zu finden: http://www.tuwien.ac.at/aktuelles/news_detail/article/6663/

Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Aktionstag.

Advertisements
Kommentare
  1. Degischer H.Peter sagt:

    Vorschlag für ein Plakat:

    Wirtschaft: Zu wenig Dipl.Ing.in Österreich!
    BMfWF: Budget+Leistungsvereinbarung reduzierte Lehr- und Forschungskapazität
    TU-Wien: Begrenzung der Studierenden auf verfügbare Plätze ab 2011!
    Industriellenvereinigung: Wir brauchen MINT-Experten über die Ö-Card!
    Warum verweigert Österreich der Jugend ausreichend universitäre Bildung?

    • klinga sagt:

      Volvlersammlung an der TU hat begonnen, über livestresm auf http://www.tuwien.at zu beobachten!
      Ein voller Hörsaal, und sowas wie Diskussion 🙂

      • mag phil sagt:

        mehr davon.

        Bin als Aussenstehender von der Diskussionskultur begeistert und frage mich aber auch, ob nicht schon viel früher ein Dialog zwischen den StudentInnen und den Alt-Vorderen hilfreich gewesen wäre. Aber wenigstens jetzt ist das gemeinsame Anliegen klar, dessen Öffentlichmachen im letzten Jahr recht schnell wieder einigen (am Schluss) Wenigen überlassen wurde.
        Es geht – wie gehört – nicht nur um die Unis, es geht um die Gesellschaft als Ganzes. ((Exkurs: Und auch um die Gesellschaft außerhalb der engen österr. Grenzen. Der Standort Wien hat doch einen gewichtigen Auftrag – und dadurch Chancen – auch für die Nachbarländer, die (vgl. Megakatastrophe in Ajka) vielleicht nicht in der Technik, aber doch in deren Verbindung mit demokratischen und individuell-verantwortlichen Tugenden Defizite haben. Oder umgekehrt, da wissen Sie auf der TU sicher besser Bescheid.))

        In der Diskussion der TU-VV habe ich – aus der Ferne – umsichtige, ganzheitlich gebildete Menschen gesehen. Mag mehr davon. „Phil“ mehr.
        Alles Gute für die Gespräche und für die Bewegung, die vielleicht doch zu einem Perpetuum Mobile wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s