Archiv für die Kategorie ‘Sonstiges’

Resolution der TU Graz

Veröffentlicht: Oktober 20, 2010 von oehbv in Sonstiges

Die Resolution der TU Graz ist hier zu finden.

Advertisements

Resolution_19.10.2010

TU Wien – Programm

Veröffentlicht: Oktober 15, 2010 von dieoeh in Sonstiges

Beginn: 10:00 Uhr (pünktlich!)

10:00 Uhr: Vollversammlung im Audi Max der TU Wien (Getreidemarkt 9)
Eingeladen sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und alle Studierende der TU Wien. Redebeiträge wird es seintens Rektorate, Betriebsräte, Senat, Universitätsrat und HochschülerInnenschaft an der TU Wien (kurz HTU Wien) geben.

12:00 Uhr: Mittagessen im Innenhof neben dem Audi Max
Die Mensa organisiert gemeinsam mit vielen Helferlein aus den Fachschaften das Mittagessen am Getreidemarkt 9. Es wird Gulasch- und Gemüsesuppe verteilt.

13:00 Uhr: Vorträge und Workshops im Audi Max und in der Umgebung

Audi Max

13:00 Uhr: „Karrieremöglichkeiten für NachwuchsforscherInnen an Unis?“
Workshop Fachschaft Doktorat und Betriebsrat wiss. Personal

14:00 Uhr: „Die Notwendigkeit von langfristigen Lösungsansätzen“
Vortrag von Dipl.-Ing. Dr.techn. Felix Breitenecker (Lehrender an der TU Wien)

14:30 Uhr: Vortrag von Univ. Prof. Dr. Kurt Grünewald (Wissenschaftssprecher der Grünen)

15:00 Uhr: „Blick auf die aktuelle Lage aus der Sicht eines Lehrenden“
Vortrag von Dipl.-Ing. Dr.techn. Winfried Auzinger (Lehrender an der TU Wien)

Moderation: Dipl.-Ing. Dr.techn. Brigitte Ratzer

Workshops in der Umgebung:

13.00 – 16.00 Uhr Workshop „Demo-vorbereitung“
Knollerhörsaal (Chemiehochhaus, 1. Stock)

13.00 – 16.00 Uhr Workshop „Formulierung offener Briefe an das Ministerium“
Chemiehörsaal (Chemiehochhaus, 1. Stock)

Der Radingerhörsaal steht allen motivierten Menschen zwischen 13.00 und 16.00 Uhr als Freiraum für Diskussionen zur Verfügung.

16:00 Uhr: Treffpunkt für Sterndemo im Hof Getreidemarkt 9
Von fast allen Universitäten in Wien ist eine Sterndemo zum Ballhausplatz geplant. Der Demozug für die TU Wien trifft sich um 16 Uhr am Getreidemarkt 9, neben dem Audi Max. Wir treffen uns vor dem Parlament mit den Demozügen von den anderen Unis. Gemeinsam gehen wir dann alle zum Ballhausplatz zur Abschlusskundgebung.

Alles, was an der TU Wien im Audi Max passiert, wird per VideoWall in den Hof am Getreidemarkt 9 übertragen. Es wird auch einen Internet Stream geben. Der Link wird auf www.tuwien.ac.at zu finden sein.

Bei den Protesten im Herbst 2009 und im Zuge der Vorbereitung für die vollversammlung am 19.10.2010 wurden einige Fragen von Studierenden gestellt. Die HTU Wien hat die drei häufigsten Fragen zu den Protesten im Folgenden zitiert und aus der Sicht der HTU beantwortet. Fragen und Antworten sind hier zu finden: http://www.tuwien.ac.at/aktuelles/news_detail/article/6663/

Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Aktionstag.

BOKU Factsheet für den 19.10.

Veröffentlicht: Oktober 13, 2010 von dieoeh in BOKU Wien, Sonstiges

Demonstration: Rote Karte

Veröffentlicht: Oktober 9, 2010 von oehbv in Sonstiges

Im Rahmen der Bildungsproteste wurde mehrfach auf die rassistischen Ausschlußmechanismen im Bildungssystem in Österreich hingewiesen: der Zugang zu höherer Bildung wird für Asylsuchende und nicht-EU/EWR-StaatsbürgerInnen durch enorme bürokratische Hürden maßgeblich erschwert; Studierende ohne EU/EWR-Pass zahlen Studiengebühren, sind aber von Sozial- und Förderstipendien ausgeschlossen; ihr Arbeitsrecht ist durch Quotenregelungen und die verpflichtende Geringfügigkeitsgrenze stark eingeschränkt; sie sind durch einen befristeten bzw. instabilen Aufenthaltsstatus großem existenziellen Druck ausgesetzt, ihre Mobilität wird unter dem strengen  Visa-Regime der EU massiv eingeschränkt. Zusätzlich dürfen sie nicht in die Studierendenvertretung gewählt werden und sind somit von politischer Mitsprache ausgeschlossen.Auch das wissenschaftliche und allgemeine Personal der nicht-EU/EWR-Staatsbürger_innen in den Bildungseinrichtungen wird durch das repressive Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz rassistischen arbeitsmarktpolitischen  Regulierungen unterworfen.

Wir protestieren gegen die systematische Illegalisierung von MigrantInnen und sprechen uns gegen das mörderische Abschiebesystem in Österreich und Europa aus.Wir fordern das sofortige Bleiberecht für alle in Österreich lebenden Personen!
Gleiche Rechte für alle in Europa lebenden Menschen: im Bildungsbereich und in allen anderen Lebensbereichen! Freien Zugang zu Bildung FÜR ALLE kann es nur in Verbindung mit Bewegungs- und Bleibefreiheit FÜR ALLE geben.

Rückfragen:
Rosa Pulverova (Personenkomitee „Rote Karte Stoppen!“)
E-Mail: rotekartestoppen@lnxnt.org
Website:  http://rotekartestoppen.blogsport.de/